NeckieFlip-Challenge oder was man so während Corona macht…

Durch die Coronaeinschränkungen finden auch bei den Pfadfindern des Gaues Tomburger Schar keine Gruppenstunden mehr statt. Aber dieses Problem haben ja viele Jugendverbände und getreu dem 3. Pfadfindergesetz „Christliche Pfadfinderinnen und Pfadfinder verlieren in Schwierigkeiten nicht den Mut.“ hat sich im Internet ein pfadfinderisches Parallelleben entwickelt. Man schickt sich Bilder von ehemaligen Lagern und fordert sich zu sogenannten „Challenges“ (zu deutsch: Herausforderungen) heraus. Manche dieser Challenges gehen aber nicht an einzelne Personen, sondern an ganze Vereine oder Gruppierungen.

Und so traf es auch uns. Die DPSG Meckenheim (Stamm Swabidua) hat uns zur Neckieflipchallenge gebeten. Aufgabe war es, dass möglichst viele Mitglieder des Gaues ein Video posten, in dem sie ihr Halstuch mit dem Fuß über ihren Kopf werfen.

Das Ergebnis seht ihr im Video.

P.S.: Sorry DPSG Meckenheim, dass wir im Video einen Buchstabendreher in DPSG haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.